Aktuelles

Die Industrie 4.0 automatisiert zunehmend Prozesse in der Arbeitswelt, auch den Abschluss von Verträgen. Doch können Maschinen Verträge abschließen? Wenn ja, wie rechtssicher sind diese? Wer trägt die Verantwortung, wenn Maschinen irren? Am Mittwoch, 14. April, wird das Projekt Recht-Testbed auf der Hannover Messe vorgestellt. Professor Georg Borges ist zu Gast im Panel „Legal-testbed – für die (rechts-)sichere Umsetzung von Industrie 4.0“ und wird Fragen wie diese gemeinsam mit Projektpartnern erörtern.

Ob berufsbegleitend oder als Zusatzqualifikation während des Studiums: Das Zertifikatsstudium vermittelt Kenntnisse rund um die wesentlichen rechtlichen und technischen Fragen des IT-Rechts, die in der digitalen Gesellschaft von grundlegender Bedeutung sind. Das Zertifikat steht sowohl Studierenden aller Fachrichtungen der Universität des Saarlandes als auch externen Teilnehmenden offen. Die Veranstaltungen finden überwiegend online statt. Anmeldungen sind noch bis 31. März möglich!

Professor Dr. Georg Borges wird am Donnerstag, 18. März, von 14.30 bis 17 Uhr den virtuellen Workshop „E-Gerichte“ leiten. Der Workshop beleuchtet die E-Justiz in Österreich, Deutschland und in der Schweiz aus der Sicht der Richter und Rechtspfleger. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Deutschen EDV-Gerichtstag und der Plattform Research Meets Practice (ReMeP) statt. Die Teilnehmer sind auch herzlich zur anschließenden Diskussion eingeladen. Programm und Anmeldung

Der von Professor Dr. Georg Borges gemeinsam mit Dr. Marc Hilber, LL.M. Rechtsanwalt und Partner von Oppenhoff & Partner, herausgegebene Online-Kommentar zum „IT-Recht“ ist erschienen. Das Werk beleuchtet die facettenreiche Fortentwicklung des IT-Rechts, das im Zuge der Digitalisierung ständigen Wandel erfährt. Das detailliert gegliederte Werk soll Juristen in ihrer alltäglichen Praxis unterstützen. Der Online-Kommentar ist nun in der Datenbank „beck-online“ verfügbar.

Mit einer rekordverdächtigen Beteiligung bereicherte das Institut für Rechtsinformatik das Internationale Rechtsinformatik Symposion IRIS. Vom 25. bis 27. Februar präsentierten Rechtsexperten aktuelle Entwicklungen und Forschungsergebnisse aus der Rechtsinformatik. Schwerpunkt der Tagung lag im Informationsaustausch über rechtsdogmatische, technische, wirtschaftliche, soziale und philosophische Fragestellungen des Rechts in der Wissensgesellschaft. Mitglieder des Instituts hielten zwölf Vorträge und leiteten fünf Arbeitskreise.

ExamAI – KI Testing & Auditing

Im BMAS Projekt "ExamAI" entwickelt der Lehrstuhl von Professor Borges Konzepte für das Auditing und die Zertifizierung von KI-Anwendungen. Weitere Informationen: ExamAI

 

BMWi Projekt: Designetz

Der Lehrstuhl von Professor Sorge forscht im Projekt „Designetz“ an umsetzbaren Lösungen für einen datenschutzgerechten Umgang mit Smart-Meter-Daten. Infos unter Designetz

Recht-Testbed

Der Lehrstuhl von Prof. Borges erarbeitet im Rahmen des vom BMWi geförderten Projekts »Recht-Testbed Industrie 4.0« Lösungsansätze für Industrie 4.0. Mehr...

Copyright © 2021 Institut für Rechtsinformatik.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.