Das Recht der digitalen Gesellschaft

Der Schwerpunkt vermittelt die rechtlichen Grundlagen der digitalen Gesellschaft, in der wesentliche Lebensbereiche durch elektronische Kommunikation und technische Prozesse vermittelt werden. Die rechtliche Kompetenz wird durch die technischen Kenntnisse im Bereich der Grundlagen des Internets und seiner Sicherheit ergänzt, die für die Bereiche E-Justice, E-Government und E-Business unerlässlich sind.

Die Inhalte des Schwerpunktes sind eng verzahnt mit den privatrechtlichen und öffentlich rechtlichen Grundlagen, insbesondere im BGB AT und Schuldrecht sowie Grundrechte und Verwaltungsrecht, und verstehen sich daher als Wiederholung und Vertiefung des Pflichtstoffs der ersten Juristischen Staatsprüfung (staatlicher Teil).

Der Schwerpunkt richtet sich an alle Studierenden, die sich für die rechtlichen Herausforderungen der neuen Informationstechnologien (Internet, Big Data, Robotik) und der digitalen Gesellschaft in Wirtschaft, Verwaltung und Justiz qualifizieren wollen.

Beteiligte

  • Prof. Dr. Georg Borges (Leiter des Schwerpunktbereichs)
  • Prof. Dr. Jan Henrik Klement
  • Prof. Dr. Hannes Ludyga
  • Prof. Dr. Christoph Sorge
  • sowie Honorarprofessoren und Lehrbeauftragte der Fakultät

Studienverlauf

Das Schwerpunktbereichsstudium erstreckt sich über ein Jahr (zwei Semester). Es beginnt jeweils im Wintersemester jeden Jahres und endet mit der Abschlussklausur am Ende des darauffolgenden Sommersemesters. Die Abschlussklausur umfasst dabei jeweils den gesamten Stoff der Pflichtvorlesungen des Schwerpunktbereichs.

Wintersemester

  • Zivilrechtliche Grundlagen des IT-Rechts (2 SWS)
  • Technische Grundlagen des Internets (1 SWS)
  • Urheberrecht (2 SWS)
  • Öffentliches Informationsrecht (2 SWS)
  • Telekommunikationsrecht (1 SWS)
  • Gesamtumfang: 8 SWS

Eine Übersicht über die aktuell im Wintersemester 2018/2019 angebotenen Lehrveranstaltungen mit Links zu weiterführenden Informationen finden Sie hier.

Sommersemester

  • IT-Recht für Fortgeschrittene (2 SWS)
  • Internetsicherheit (2 SWS)
  • Datenschutzrecht (2 SWS)
  • Seminar (2 SWS)
  • Kolloquium, Übung oder sonstige Lehrveranstaltung im SPB (1 SWS)
  • Gesamtumfang: 9 SWS

Gesamtumfang des SPB-Studiums: 17 SWS

Projekt EIS

Im Projekt EIS forscht der Lehrstuhl von Prof. Borges in einem interpisziplinären Team der Uni Saarland zu Anforderungen an die "Erklärbarkeit" intelligener Systeme. Mehr Informationen...

IRIS 2020

Das Internationale Rechtsinformatik Symposion IRIS findet 2020 bereits zum 23. Mal statt. Vom 27. bis zum 29. Februar 2020 wird das IRIS unter dem Generalthema "Verantwortungsbewusste Digitalisierung“" stattfinden. Zum IRIS...

Recht-Testbed

Der Lehrstuhl von Prof. Borges erarbeitet im Rahmen des vom BMWi geförderten Projekts »Recht-Testbed Industrie 4.0« Lösungsansätze für Industrie 4.0. Mehr...

Copyright © 2019 Institut für Rechtsinformatik.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok