Als Schnittstellenfach steht die Rechtsinformatik nicht nur Juristen, sondern auch Informatikern offen. Im Rahmen des Nebenfachs können Studierende der Informatik im Bachelor-Studiengang sich in die Rechtsinformatik vertiefen. Dazu müssen 18 Leistungspunkte – davon 12 benotet – in Lehrveranstaltungen aus Jura und Rechtsinformatik erbracht werden. Neben den Vorlesungen kommt hier insbesondere die Mitarbeit im Juristischen Internetprojekt und/oder anderen Seminaren aus der Rechtsinformatik in Betracht. Interessenten am Nebenfach Rechtsinformatik wird ein individuelles Beratungsgespräch empfohlen.

ExamAI – KI Testing & Auditing

Im BMAS Projekt "ExamAI" entwickelt der Lehrstuhl von Professor Borges Konzepte für das Auditing und die Zertifizierung von KI-Anwendungen. Weitere Informationen: ExamAI

 

BMWi Projekt: Designetz

Der Lehrstuhl von Professor Sorge forscht im Projekt „Designetz“ an umsetzbaren Lösungen für einen datenschutzgerechten Umgang mit Smart-Meter-Daten. Infos unter Designetz

Recht-Testbed

Der Lehrstuhl von Prof. Borges erarbeitet im Rahmen des vom BMWi geförderten Projekts »Recht-Testbed Industrie 4.0« Lösungsansätze für Industrie 4.0. Mehr...

Copyright © 2021 Institut für Rechtsinformatik.