Vorträge von Prof. Dr. Georg Borges

Am 13. Dezember 2016 fand in Berlin die zweite Deutsch-Französische Digitalkonferenz statt, die mit Reden von François Hollande und Angela Merkel abgeschlossen wurde. Prof. Borges hielt in einem der Workshops der Konferenz einen Vortrag zur Datenschutz-Zertifizierung für Cloud-Dienste.

Folien des Vortrags (englisch)

Am 12. November 2016 referierte Prof. Dr. Georg Borges in Tokio auf der Jahrestagung der japanischen »The Information Network Law Association« (IN-Law) zum Thema »Identitätsmissbrauch im Internet – Haftung und Beweis«.

Folien des Vortrags

Im Rahmen des Symposiums »Elektronische Personalakte«, das von der Staatskanzlei des Saarlandes am 21. November 2016 in Berlin veranstaltet wurde, stellte Prof. Dr. Georg Borges unter dem Titel »Beweisfragen der elektronischen Personalakte« erste Ergebnisse des Projekts zur »Einführung der elektronischen Personalakte in der saarländischen Landesverwaltung« vor, welches gemeinsam von der Staatskanzlei des Saarlandes und dem Institut für Rechtsinformatik durchgeführt wird.

Folien des Vortrags

Am 17. März referierte Prof. Dr. Georg Borges im Rahmen der Konferenz zur Datenschutzgrundverordnung der Sozietät Oppenhoff & Partner in Köln zum Thema »Zertifizierung nach der DSGVO«. Gegenstand der Konferenz war die Datenschutzgrundverordnung, die in verschiedenen Referaten beleuchtet wurde. In seinem Vortrag stellte Prof. Borges die Bedeutung der Zertifizierung am Beispiel der Auftragsdatenverarbeitung dar und erläuterte Chancen der Zertifizierung am Beispiel des Trusted Cloud Datenschutzprofils für Cloud-Dienste (TCDP).

Folien des Vortrags

Im Rahmen des Fokusseminars der Helmholtz Research School on Security Technologies am 18.2.2016 referierte Prof. Dr. Borges zu den rechtlichen Rahmenbedingungen für IT-Sicherheit. In seinem Fazit stellte er fest, dass nach geltendem Recht erhebliche Unklarheit in Bezug auf die materiellen Sicherheitsanforderungen besteht. Daher sprach Prof. Dr. Borges sich für innovative gesetzgeberische Maßnahmen, insbesondere eine Verbindung von rechtlichen Sicherheitsanforderungen an Standards aus. Zudem betonte er die Notwendigkeit interdiszipinärer Forschung zur Verbesserung des rechtlichen Rahmens für IT-Sicherheit.

Folien des Vortrags

Wir stellen ein!

Das Institut für Rechtsinformatik sucht Wissenschaftliche Mitarbeiter. Bewerben Sie sich jetzt! Infos unter: www.it-recht-karriere.de

 

BMWi Projekt: INITIATIVE

Im Projekt »INITIATIVE« arbeitet das Team um Prof. Borges an KI-gestützter Kommunikation für autonome Fahrzeuge im Verkehr. Mehr...

Recht-Testbed

Der Lehrstuhl von Professor Borges erarbeitet im BMWi-Projekt »Recht-Testbed Industrie 4.0« Lösungsansätze für die Industrie 4.0. Mehr...

Copyright © 2022 Institut für Rechtsinformatik.