Bereits zum zweiten Mal erhält das Institut für Rechtsinformatik von der VolkswagenStiftung einen Zuschlag für das Projekt „Erklärbarkeit intelligenter Systeme“ (EIS). Das Projekt ist Teil der VolkswagenStiftungs-Initiative: „Künstliche Intelligenz – Ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft von morgen“. Hier geht es darum, intelligente Systeme so zu gestalten, dass sie Entscheider darin unterstützen, verantwortungsvoll und wohlinformiert zu entscheiden.

Ziel des Projektes ist, den Einsatz intelligenter Systeme zu erklären und Entscheidungen, die auf Künstlicher Intelligenz (KI) beruhen, nachvollziehbar zu machen. Dafür brauchen menschliche Entscheider mehr als eine Empfehlung, denn eine unbegründete Empfehlung können sie annehmen oder ablehnen. Sie benötigen Erklärungen. Erklärbarkeit ist jedoch kein etablierter Rechtsbegriff. Rechtliche Anforderungen an die Begründung und Erklärung von Entscheidungen sind im geltenden Recht in unterschiedlichen Ausprägungen anzutreffen. Ob und wie ggf. ein gesamtheitliches Konzept für die Sicherstellung von Erklärbarkeit maschinengestützter Entscheidungen aussehen könnte, wird im Projekt "EIS" unter der Leitung des Lehrstuhls von Prof. Dr. Georg Borges untersucht.

Das Projekt ist auf eine Laufzeit von drei Jahren ausgelegt. Weitere Projektpartner sind Professoren der Saar-Universität aus den Fachrichtungen Philosophie, Psychologie und Informatik sowie die Technische Universität Dortmund.

Die VolkswagenStiftung ist die größte private Stiftung in Deutschland, die Wissenschaft und Technik in Forschung und Lehre fördert. Sie ermöglicht Forschungsvorhaben in zukunftsträchtigen Gebieten und setzt im Projekt EIS den Schwerpunkt auf eine enge Kollaboration zwischen Technik- und Gesellschaftswissenschaften.

Weitere Informationen: Website EIS

 

 

 

ExamAI – KI Testing & Auditing

Im BMAS Projekt "ExamAI" entwickelt der Lehrstuhl von Professor Borges Konzepte für das Auditing und die Zertifizierung von KI-Anwendungen. Weitere Informationen: ExamAI

 

BMWi Projekt: Designetz

Der Lehrstuhl von Professor Sorge forscht im Projekt „Designetz“ an umsetzbaren Lösungen für einen datenschutzgerechten Umgang mit Smart-Meter-Daten. Infos unter Designetz

Recht-Testbed

Der Lehrstuhl von Prof. Borges erarbeitet im Rahmen des vom BMWi geförderten Projekts »Recht-Testbed Industrie 4.0« Lösungsansätze für Industrie 4.0. Mehr...

Copyright © 2021 Institut für Rechtsinformatik.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.