Am 6. Dezember 2017 fand die Vortragsveranstaltung "Rechtliche Rahmenbedingungen für autonome Systeme" im Landgericht Saarbrücken statt.

Justizminister Toscani, der zu dieser Veranstaltung eingeladen hatte, eröffnete mit einem Impulsvortrag und betonte die Bedeutung der Forschung auf dem Gebiet der autonomen Systeme. Dabei hob er insbesondere die an der UdS beheimateten Institutionen DFKI, CISPA und das Institut für Rechtsinformatik sowie das neu entstehende Helmholtzinstitut hervor.

Sodann trug Dr. Christian Müller vom DFKI zu autonome Systemen und Verantwortlichkeit vor. Die hierbei auftretenden Rechtsfragen nahm Prof. Dr. Georg Borges im Anschluss mit seinem Vortrag zur Regulierung  autonomer Systeme in Augenschein.

Die Veranstaltung stieß bei den über 60 Teilnehmern - darunter zahlreiche Vertreter der Justiz, der Politik und der Wissenschaft - auf reges Interesse. In einer abschließenden Diskussionsrunde mit den Referenten und der Moderatorin des Abends, Dr. Şirin Özfirat, wurden Vor- und Nachteile autonomer Systeme und der Bedarf rechtlicher Regulierung gemeinsam erörtert.

Die Folien des Vortrages von Prof. Dr. Georg Borges können Sie hier abrufen.

VERTRAG

Im vom BMBF geförderten Projekt »Vertrauenswürdiger Austausch geistigen Eigentums in der Industrie« beantwortet der Lehrstuhl von Prof. Borges offene Rechtsfragen des Enterprise Rights Managements. Mehr Informationen...

IRIS 2018

Das Internationale Rechtsinformatik Symposion IRIS findet 2018 bereits zum 21. Mal statt. Vom 22. bis zum 24. Februar 2018 wird das IRIS unter dem Generalthema "Datenschutz / Legal Tech" stattfinden. Zum IRIS...

Copyright © 2018 Institut für Rechtsinformatik.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen